10 Tipps für einen guten Morgen

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.
Morgens oft Müde? —> Klicke Hier !!!

1.     Teste verschiedene Weckzeiten

Jeder Mensch durchläuft während der Nacht verschiedene Schlafphasen. Diese kann man in 4 Stufen unterteilen. Die Einschlafphase, den leichten Schlaf, den Tiefschlaf und die REM-Phase. Der Ablauf dieser Phasen wiederholt sich beim gesunden Menschen mehrmals in der Nacht. Ein vollständiger Zyklus dauert hier um die 1,5 Stunden.

Gehen wir nun etwas genauer auf die verschiedenen Schlafphasen ein:

  • Einschlafphase

Hierbei handelt es sich um die ersten Minuten während des Einschlafens. Hier sinkt der Körper immer weiter Richtung Beruhigung und Entspannung.  Der Puls sinkt, die Atmung wird tiefer und wir nehmen alles traumartig war. In dieser Phase reichen meist kleine Geräusche um uns zu wecken.

  • Leichtschlafphase

Hierbei handelt es sich um ca. 50% unseres Schlafes.  Wir sind entspannt, das Bewusstsein ist abgeschaltet und unsere Muskeln entspannt.

  • Tiefschlafphase

In dieser Phase erholen wir uns am besten. Wie vermutet schlafen wir hier tief und fest. Wenn in dieser Phase der Wecker klingelt, sind wir nur schwer zu wecken. Studien haben bewiesen, dass diese Phase die beste geistige und körperliche Erholung bietet.

  • REM-Phase

Egal in welchen genannten Phasen wir uns befinden, unser Schlaf bleibt im Wesentlichen gleichförmig.  Dies ändert sich mit dem Einsetzen der REM-Phase. REM steht für rapid eye movement (schnelle Augenbewegung), was charakteristisch für diese Phase ist. In dieser Phase träumen wir hauptsächlich. Forscher gehen zudem davon aus, das hier emotionale Sinneseindrücke und Informationen verarbeitet werden.

Doch warum erzähle ich dir das?

Versuche dich in einer Leichtschlafphase wecken zu lassen! Diese kannst du am besten durch Änderung der Weckzeiten feststellen. Du wirst sehen, dass du auf einmal nach dem Klingeln gar nicht so müde bist. Du hast deinen Körper damit nicht aus dem Tiefschlaf bzw. REM-Schlaf gerissen. Zur Veranschaulichung habe ich dazu eine kleine Grafik für dich:

2.     Trinke viel Wasser

Dadurch das du die ganze Nacht nichts getrunken hast, ist dein Körper morgens Dehydriert. Wir verlieren unbemerkt bis zu 0,5 Liter Wasser in der Nacht.  Deshalb ist es wichtig, am besten direkt nach dem Aufstehen, diese Menge zu trinken. Dies ist am Anfang etwas schwer, aber man gewöhnt sich schnell daran. Ein Spritzer Zitrone hilft manchmal Wunder 😉

3.     Bereite deinen Morgen vor

Mache deinen Morgen nicht unnötig stressig. Bereite deshalb abends alles für den nächsten Morgen vor. Koche deine Malzeiten, lege deine Klamotten und Accessoires raus, packe deine Sachen etc. Somit vermeidest du unnötigen Stress und hast 5min Zeit um Punkt 4 durchzuführen.

4.     Treibe etwas Frühsport

Klingt stressig? Nein ist es nicht!

Gewöhne dir morgens etwas Sport an. Hier reicht eine kleine Übung vollkommen aus. Du musst nicht gleich eine Stunde joggen gehen (außer du willst). Es geht hier lediglich darum, deinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Mache z.B. direkt nach dem Aufstehen 20x Kniebeugen oder Hampelmänner. Dies dauert max. eine Minute und hat eine enorme Wirkung auf deinen Körper.

5.     Finde dein Morgenritual

Überlege dir ein Morgenritual. Gestalte deine Morgenroutine so, dass sie immer gleich ist. So kannst du sie exakt planen, hast einen Plan an dem du dich halten kannst und sparst Zeit. Diese kannst du entweder im Bett verbringen, oder für ein gutes Frühstück nutzen.

Morgens oft Müde?
...Werde JETZT Fit & Energiegeladen - Für immer!

Trage dich jetzt ein und sichere dir wertvolle Tipps, um den ganzen Tag Energiegeladener, Leistungsfähiger und Konzentrierter zu werden.

6.     Sorge für mehr Licht im Zimmer

Lasse abends deine Gardinen oder Rollladen offen. Sonnenlicht belebt nachweislich Körper und Geist. Ein dunkles Zimmer dagegen nicht. Sorge also dafür das so viel Licht wie möglich in dein Schlafzimmer kommt. Sollte das nicht möglich sein, versuche helle Lampen, welche morgens mit dem Wecker klingeln angehen. Außerdem macht es einfach mehr Spaß aufzustehen, wenn die Sonne bereits ins Zimmer scheint.

7.     Senke die Zimmertemperatur

Eine warme Zimmerluft macht uns leider schnell müde. Versuche daher dein Schlafzimmer kühl zu halten und schalte die Heizung nur an, wenn es wirklich nötig ist. Am besten lässt du dein Fenster nachts offen. Den abgesehen von der Zimmertemperatur, ist eine schlechte Luft auch negativ für einen guten gesunden Schlaf. Dies kannst du übrigens auch im Winter machen, du wirst dich wundern wie ausgeschlafen du morgens bist.

8.     Nimm eine kalte Dusche

Wenn du kein Weichei bist, empfiehlt sich eine Kalte Dusche am Morgen. Diese wirkt belebend und macht automatisch wach. Wir haben hier sogar eine 100% Erfolgs-Garantie.

Ist dir eine kalte Dusche zu hart, versuche es doch mit Wechselduschen oder nimm eine Brause und sprühe nur deine Füße kalt ab. Dies hat meistens einen ausreichenden Effekt.

9.     Iss ein ausgewogenes Frühstück

Eines der wichtigsten Punkte ist ein gesundes und ausgewogenes Frühstück. Den ein ausgewogenes Frühstück, ist wichtig um unsere Energiespeicher wieder aufzufüllen. Es bietet die Grundlage für ein gut funktionierendes Gehirn und macht außerdem wach. Trinke daher einen Saft, iss etwas Brot oder Müsli, Eier oder Bohnen etc. einfach etwas was dir gut schmeckt. Jedes Frühstück ist besser als keins.

10.   Lifehack

Die Harvard Psychologin Amy Cuddy beschäftigte sich damals mit dem Phänomen der schlechten Laune am Morgen. Dabei fand die einen recht simplen Trick heraus, um besser in den Tag zu starten. Gehe nach dem Aufstehen hin und strecke deine Arme weit über den Kopf nach oben, um dich so groß wie möglich zu machen. Dies macht man einmal mit voller Muskelkraft, um sich so groß wie möglich zu machen, für 5-10 Sekunden. Glaubt man der Studie steckt dahinter das sogenannte Biofeedback, welches unsere Emotionen und unser Denken beeinflusst.

Kraftlos—> Klicke Hier !!!
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
By |Juli 3rd, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment